Hoffnungszeichen

Die Bischofssynode sei ein „wertvolles Erbe“ des Zweiten Vatikanischen Konzils und man müsse stets Formen für eine „tiefergehende und authentischere Ausübung der synodalen Kollegialität“ suchen. Für die Ausübung seines eigenen Amtes sei es „mehr denn je nötig, die eigenen Verbindungen mit...
Die israelische Tageszeitung „Haaretz“ zitiert Ausschnitte aus dem offenen Brief an den Papst: Die jüdischen Geistlichen reformierter und konservativer Richtungen begrüßen die Initiative des Papstes für „neue Wege zu einem wachsenden gegenseitigen Verständnis“. Die Geistlichen verurteilten auch...
In der Petition http://action.groundswell-mvmt.org/petitions/pope-francis-support-u-s-nuns-remove-the-unjust-mandate-against-lcwr  wird Papst Franziskus gebeten, das „unjust mandate“ des Präfekten der Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, gegen den LCWR (Leadership Conference of Women...

Newsletter

* Pflichtfelder

Hier finden Sie unser Newsletterarchiv.

 

Unsere Ziele

  • Mehr helfende und ermutigende Begleitung und Solidarität anstelle von angstmachenden und einengenden Normen
  • Mehr Verständnis und Versöhnungsbereitschaft im Umgang mit Menschen in schwierigen Situationen, die einen neuen Anfang setzen möchten (z.B. wiederverheiratete Geschiedene, verheiratete Priester ohne Amt), anstelle von unbarmherziger Härte und Strenge.

"Aufgabe der Kirche ist es, den Menschen zu dienen und dadurch Gott die Ehre zu geben. Deshalb treten wir für Reformen in der röm.-kath. Kirche ein."