Hoffnungszeichen

Weil der Vater ein Muslim ist, gilt sie als eine Muslima, obwohl sie christlich erzogen wurde und einen Christen geheiratet hat. Nach dem Ende der Kindheit ihrer zwei Kinder muss sie erhängt werden. „Es gibt keinen Zwang in der Religion“, zitiert die IGGiÖ  Sure 2:256 des Koran. Religionsfreiheit als...
Das Treffen sei ein „Zeichen der Hoffnung und der Inspiration“ für die Kirchen in aller Welt gewesen. „Es sei wichtig, dass [sie] … zusammengetroffen sind, um die Berufung der Kirche zur Einheit zu bestätigen… und dass dies als notwendiger Schritt zur Gemeinschaft in ‚legitimer...
In der Nacht vom 9. März wurden alle orthodoxen Nonnen und drei Waisenmädchen, die von der islamischen Al-Nusra-Front am 2. Dezember verschleppt worden waren, unversehrt in der syrischen Grenzstadt Judaydat wieder freigelassen. Dies war möglich dank konsequenter Verhandlungen durch Vermittler des Libanon (Generalmayor...

Newsletter

* Pflichtfelder

Hier finden Sie unser Newsletterarchiv.

 

Unsere Ziele

  • Mehr helfende und ermutigende Begleitung und Solidarität anstelle von angstmachenden und einengenden Normen
  • Mehr Verständnis und Versöhnungsbereitschaft im Umgang mit Menschen in schwierigen Situationen, die einen neuen Anfang setzen möchten (z.B. wiederverheiratete Geschiedene, verheiratete Priester ohne Amt), anstelle von unbarmherziger Härte und Strenge.

"Aufgabe der Kirche ist es, den Menschen zu dienen und dadurch Gott die Ehre zu geben. Deshalb treten wir für Reformen in der röm.-kath. Kirche ein."