David Berger, Der heilige Schein
Als schwuler Theologe in der katholischen Kirche

Lebenserfahrungen, hart und brutal, wie sie leider die Kirche ganz entgegen den Anliegen ihres Urhebers vermittelt.

Der Theologe David Berger ist schwul. Führende Kirchenvertreter nutzten seine sexuelle Orientierung, um ihn auf Spur zu halten. 2003 wird er zum Professor der Päpstlichen Akademie des heiligen Thomas von Aquin (Vatikan) ernannt. Berger war Herausgeber von „Theologisches“, der führenden Zeitschrift konservativer Katholiken.

In dem nun vorliegenden Buch deckt der hochrangige Theologe jetzt auf, was sich in den erzkonservativen Kreisen der katholischen Kirche abspielt. Das ist ein Buch, welches in eine Welt voller Lügen führt und einen Schlüssel zu den gegenwärtigen Skandalen liefert.

David Berger outete sich Anfang 2010 und legte sein Amt als Herausgeber der Zeitschrift Theologisches nieder. Wenige Wochen später wurde ihm wegen dieses öffentlichen Bekenntnisses die Professur an der Päpstlichen Akademie des heiligen Thomas von Aquin entzogen. Bis dahin hatte er über Jahre eng mit dem einflussreichen erzkatholischen Lager zu tun, das den Anspruch der Kirche als höchste moralische Instanz verteidigt, tatsächlich aber von Doppelmoral geprägt ist.

In seinem sehr persönlichen Buch deckt Berger das perfide Unterdrückungssystem scheinheiliger Kirchenoberen auf. Er erzählt, warum sich so viele Schwule von einer Institution angezogen fühlen, die nach außen Homosexualität verteufelt, und warum Gewalt und Missbrauch in der Kirche so viel Platz einnehmen konnten. Ein Insiderbericht, der aufrüttelt. „Ich wünsche mir eine andere Einstellung zur Homosexualität und eine große Ehrlichkeit beim Thema Sexualität“, sagt Berger.

In einer sehr leicht lesbaren Sprache schildert der nunmehrige Gymnasiallehrer sein „hineinrutschen“ in die konservative Szene der Kirche und die Aggressionen, welche die „Kirchenlager“ wechselseitig erzeugen. Zum Schluss versucht er in großer Offenheit und um Verständigung bemüht nach Auswegen Ausschau zu halten. Ein Buch, welches zu lesen wert ist.

Hans Peter Hurka

 

David Berger, Der heilige Schein, Als schwuler Theologe in der katholischen Kirche; List Taschenbuch, 304 Seiten, Preis: 9,99 €, ISBN:3548610986

 

 

Artikelempfehlungen

Georg Denzler, international geachteter Kirchenhistoriker, bietet - in der Gelassenheit des Alters - eine historisch-...
Die katholische Kirche präsentiert sich in ganz Europa über weite Strecken nicht gerade als das blühende Leben....
Im Januar 2010 thematisierte Rektor Klaus Mertes in einem Brief an ehemalige Berliner Jesuitenschüler sexuellen...