"Besiege die Gleichgültigkeit und erringe den Frieden."

Der kommende Weltfriedenstag der katholischen Kirche steht unter dem Motto: "Besiege die Gleichgültigkeit und erringe den Frieden". In der vom Vatikan veröffentlichten Botschaft von Papst Franziskus heißt es: Die Gleichgültigkeit gegenüber den Übeln der Gegenwart sei einer der wichtigsten Gründe für den fehlenden Frieden in der Welt. Der Zuwachs an Informationen bedeutet nicht per se den Zuwachs an Aufmerksamkeit für die Probleme, wenn sie nicht von einer auf Solidarität beruhenden Offenheit des Bewusstsein begleitet werden.

Wir laden gemeinsam mit der Gemeinschaft Sant´Egidio und der Fokolar-Bewegung zu einem „Gebet für den Frieden“ um 16.00 Uhr in die Kapuzinerkirche ein. Dem Gebet steht der melkitische Priester Hanna Ghoneim aus Syrien vor.

Anschließend gibt es einen Lichterzug zum Franziskanerplatz, und dort eine Kundgebung für den Frieden gemeinsam mit Angehörigen anderer Religionen.

shalom – salam – Frieden!

für den Pax Christi Tirol Vorstand
Bernhard Kirchebner

Ort: Innsbruck, Kapuzinerkirche (16:00 Uhr ) und Franziskanerplatz ( 17:00 Uhr )

Zeit: Freitag, 01. Jänner 2016

 

Artikelempfehlungen

Stadtrundgang Der Rundgang von der Synagoge in der Sillgasse über die Museumsstraße zur Maria-Theresien-Straße und zum...
Mit FLUCHTpunkt zu den Orten von Schubhaft und Asyl, Stadtführung Welche Orte sind in Innsbruck wichtig für Flüchtlinge...
Pax Christi Tirol lädt ein:   Dr. Sumaya Farhat-Naser palästinensische Friedensaktivistin, Buchautorin und Trägerin...