Freie Wahl zwischen zölibatärer und nicht - zölibatärer Lebensform
  • (Die Bindung des Priesteramtes an die ehelose Lebensform ist biblisch und dogmatisch nicht zwingend, sondern geschichtlich gewachsen und daher auch veränderbar. Das Recht der Gemeinden auf Eucharistiefeier und Leitung ist wichtiger als eine kirchenrechtliche Regelung.)

 

Thematisch passende Beiträge

31.10.2007, Dr. Erwin Koller   Referat von Dr. Erwin Koller bei der 22. öffentlichen Bundesversammlung der KirchenVolksBewegung „Wir sind Kirche“ Deutschland am 27. Oktober 2007 in Münsterschwarzach am Main   Überblick Erster Teil: Ihr...
 
03.10.2007, PGR-Steyr-Tabor   Sehr geehrter Herr Bischof!  1. Mit großer Besorgnis verfolgt unser Pfarrgemeinderat den Priestermangel in unserer Diözese: Immer mehr Pfarren in unserer Diözese (2007:137 von 487Pfarren sind mitbetreut!), -...
 
10.10.2007, Nieuwenhuis OP; Salemans OP; Willems OP   Die Provinzialleitung der niederländischen Dominikaner hat nachstehenden Text auf Niederländisch genehmigt und allen Pfarren sowie den Bischöfen der Niederlande zur Verfügung gestellt...

Seiten

Artikelempfehlungen

Mitsprache und Mitentscheidung in allen kirchlichen Gremien Öffnung des ständigen Diakonates für Frauen Zugang der...
Anerkennung der verantworteten Gewissensentscheidung in Fragen der Sexualmoral (z.B. Empfängnisregelung) Keine...
Mehr helfende und ermutigende Begleitung und Solidarität anstelle von angstmachenden und einengenden Normen Mehr...