Die römisch-katholische Kirche wird sich mehr den Beziehungen zu den evangelikalen Kirchen widmen.

Dies sagte der vatikanische Ökumeneminister, Kardinal Kurt Koch. Auch zu den Pfingstkirchen sollen intensivere Kontakte gepflegt werden. Beide zusammen sind mittlerweile die zweitgrößte christliche Gemeinschaft weltweit. (JA v. 3.8.)

 

 

Artikelempfehlungen

In diesem neuen 14köpfigen „Diözesanrat“ sitzen auch drei Frauen in leitender Position: die Kommunikationschefin...
In einem Interview mit der italienischen Tageszeitung „Corriere della Sera“ vom 3. 10. forderte der polnische...