Ein neuer Gesetzesentwurf in Pakistan entschärft das frühere Blasphemiegesetz [Beleidigung des Propheten Mohammed].

Der Entwurf wurde vom pakistanischen Innenministerium erstellt und vom Justizministerium bereits geprüft. Er verbietet jede Lynchjustiz und stellt den Missbrauch des Gesetztes unter schwere Strafe. In Hinkunft muss bei einer Anklage die Absichtlichkeit und die Böswilligkeit einer Tat nachgewiesen werden. (kath.ch vom 27. 5.)

 

 

Artikelempfehlungen

Dies ist ein Beispiel gelebter Toleranz: Die Muslime des Dorfes Kozlets sammelten rund 1000 Euro und renovierten...
In der Hofburg in Wien berieten am 13. Jänner die von Bundespräsident Heinz Fischer eingeladenen Persönlichkeiten die...
Der Startschuss zur Gründung des Vereins  „Feminine Leadership in the Catholic Church" erfolgte vor kurzem auf einem...