Frohbotschaft statt Drohbotschaft
  • Mehr helfende und ermutigende Begleitung und Solidarität anstelle von angstmachenden und einengenden Normen
  • Mehr Verständnis und Versöhnungsbereitschaft im Umgang mit Menschen in schwierigen Situationen, die einen neuen Anfang setzen möchten (z.B. wiederverheiratete Geschiedene, verheiratete Priester ohne Amt), anstelle von unbarmherziger Härte und Strenge.

 

Thematisch passende Beiträge

25.04.2007, Univ.-Prof. Dr. Walter Kirchschläger   Liebe Mitchristen, Die biblische Verkündigung dieses Gottesdienstes führt es uns in aller Deutlichkeit vor Augen: Wir feiern heute Abend ein Mahl – nicht irgendeine Mahlzeit, sondern ein...
20.06.2007, Jon Sobrino SJ   Predigt von Jon Sobrino SJ (El Salvador) am 3. Juni 2007 in der Petrikirche des Münsterner Campus  
24.10.2007, Daniel Kosch, Zürich   Zur Debatte über eine zukunftsfähige Kirche — Die Forderung nach Demokratisierung der Strukturen — Kirche in der Demokratie — Der Einsatz für die Menschenrechte — Die Bewertung der Demokratie — Sechs...

Seiten

Artikelempfehlungen

(Die Bindung des Priesteramtes an die ehelose Lebensform ist biblisch und dogmatisch nicht zwingend, sondern...
Anerkennung der verantworteten Gewissensentscheidung in Fragen der Sexualmoral (z.B. Empfängnisregelung) Keine...
Gleichwertigkeit aller Gläubigen, Überwindung der Kluft zwischen Klerus und Laien (Nur so kann die Vielfalt der...