Georg Denzler, Mein 44. Jahr: Rund um das Zölibatsgesetz
Persönliche Bilanz eines Kirchenhistorikers. Mit einer Gesamtbibliographie

Georg Denzler, international geachteter Kirchenhistoriker, bietet - in der Gelassenheit des Alters - eine historisch-biografische Momentaufnahme, in deren Zentrum das Jahr 1973 steht, in dem er die Leben umstürzende und öffentlich bekundete Entscheidung fasst, den für Priester verpflichtenden Zölibat nicht weiter einzuhalten
Denzler vermittelt in diesem persönlichen Buch eindrücklich die besonderen Umstände im Vorfeld und Nachwirken von 1973 - eine Zeit voller Härten und Intrigen, voller Suchen und Beharren, voller Leben und Leidenschaft. Es ist die wackere Geschichte einer konkret-persönlichen Selbstbehauptung, allem Angleichungsdruck zum Trotz, und zugleich ein dramatisches Lehrstück in Sachen Zölibat.
Theologisch-biographisch und theologisch-systematisch erschließt sich der Lebensweg eines Mannes, der für die Freiheit des Christenmenschen in seiner Kirche "auf-steht".

 

Georg Denzler,Mein 44. Jahr: Rund um das Zölibatsgesetz, Lit Verlag (15. April 2014), ISBN-10: 3643124325

 

Artikelempfehlungen

Thomas Plankensteiner, ein Hauptinitiator des "Kirchenvolks-Begehrens" von 1995, sieht in dessen Forderungen nicht bloß...
Texte, die aufhorchen lassen: ‚Konstruktive Kritik und gezielte Rebellion gegenüber der Kirche sind ein kräftigeres...
  In diesem Buch werden insbesondere die Priesterweihe der Frau, die generelle Aufwertung und die volle...