Bei seiner Reise auf den Philippinen spricht sich Papst Franziskus für mehr Raum für Frauen in der Kirche aus:

„Frauen haben der Gesellschaft viel zu erzählen“. Sie sähen die Dinge oft mit anderen Augen und stellten Fragen, die Männer nicht stellten. Sie zeichneten auch eine besondere Sensibilität für Leid und Unrecht aus. Und beim Treffen mit rund 24.000 Jugendlichen in Malila vermisste er Frauen auf der Bühne, weil er dort ausschließlich von Klerikern umgeben war: „Beim nächsten Papst mehr Frauen bitte!“  (http://de.radiovaticana.va vom 18. 1.; Kathweb/KAP v. 18. 1.)

 

 

Artikelempfehlungen

Die Priester müssten „noch mehr fähig sein, Gruppen zu begleiten, aber auch […] Menschen wachsen zu lassen in der...
Im Zeichen der Erinnerung an die vor fünf Jahren in Libyen ermordeten „koptischen Märtyrer“ sind in der oberägyptischen...
Die römisch-katholische Kirche hat dafür einen Raum gemietet und eingerichtet. Der Raum soll auch allen anderen Kirchen...