In der Anglikanischen Kirche dürfen ab sofort Frauen zu Bischöfinnen geweiht werden.

Die am 17. November in London tagende Generalsynode beseitigte die letzten formalen Hindernisse. Derzeit sind in England die Bischofstühle von Nottingham, Gloucester, Oxford und Newcastle vakant. Ein Drittel des anglikanischen Klerus ist bereits weiblich. (JA v. 30. 11.)

 

 

Artikelempfehlungen

Die römisch-katholische Kirche in Kerala (Südindien) initiiert eine Gruppe von Priestern, Ordensschwestern und Laien,...
Nach seinem Märtyrertod sei Romero vielen Diffamierungen und Verleumdungen ausgesetzt gewesen – „auch durch seine...
Dieser habe in der kalifornischen Diözese eine „Atmosphäre der Spaltung und Intoleranz“ geschaffen. (KircheIn 5/2015)