Der irakische Schiitenführer Muqtaba as-Sadr will eigene Schutztruppen für sunnitische und christliche Gotteshäuser

Er plane „Friedenseinheiten, um die heiligen Stätten von Muslimen und Christen in Kooperation mit der Regierung zu verteidigen“. Dies erkläre der Politiker und Geistliche laut einer Internetseite des Senders „Al Alam“. (KI 7/2014)

 

 

 

Artikelempfehlungen

Finn war im September 2012 von einem US-Gericht zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er wurde für...
Dies ist ein weiteres erfreuliches Zeichen der Entspannung zwischen Kirche und Staat in dem kommunistisch regierten...
Die Verkündigung des Evangeliums sei nicht nur Aufgabe von „Missionsprofis“ mit Weihe, sondern aller Getauften, heißt...