Die österreichische Pfarrer-Initiative gründet am 1. Juli ein „Aktionsbündnis“ von Pfarren, um sich gegen Pfarrzusammenlegungen zu wehren und nach gangbaren alternativen Wegen zu suchen

Die Initiatorin dieses Aktionsbündnis „Pfarren mit Zukunft – statt XXL-Gemeinde!“ ist die österreichische  „Pfarrerinitiative“. Maßgeblich dahinter stehen auch die Pfarrgemeinderäte der Pfarre Probstdorf bei Wien, deren Pfarrer der Vorsitzende der Pfarrer-Initiative, Helmut Schüller, ist. Auch Probstdorf soll in nächster Zeit mit umliegenden Pfarren zu einer „XXL-Gemeinde“ werden. Es wird mit dem Hinweis auf das Angebot von Papst Franziskus, die Diözesen mögen mutige Vorschläge zur Lösung pastoraler Probleme machen, vorgeschlagen: „Lasst uns in die Eigenverantwortung gehen, produktiv werden und miteinander die Zukunft unserer Gemeinden positiv gestalten  …   uns miteinander austauschen und vernetzen; Informationen, Erfahrungen und Ideen rund um den Umgang mit der diözesanen Strukturreform bündeln; gemeinsam über nächste, auch kirchenrechtliche Schritte beraten“. (www.pfarrer-initiative.at v. 1.7.; JA . v. 20. 7.; KI 8/2014)

 

 

 

Artikelempfehlungen

Er ist zwar gegen eine Altersgrenze für den Papst, weil „das ein Gefühl vom Ende des Pontifikats [schafft], das nicht...