Der Papst wird am Samstag, den 20. März in Neapel mit Gefängnisinsassen – unter ihnen auch Transsexuelle – essen, schreibt die spanische Tageszeitung „ABC“ am 19. März.

Nach dem Gefängnis wird er auch den Stadtteil „Scampia“ besuchen, eine Hochburg der Mafia. Das ganze Programm in Neapel ist ein echter „Angriff“ gegen die Verbrechen der Mafia, heißt es in dem Artikel der „ABC“. (Kathweb/KAP v. 20. 3.)

 

 

Artikelempfehlungen

Damit bricht er mit der langjährigen Tradition der Einstandsgeschenke dieser Firma nach einer Papstwahl. Der Papst habe...
48 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan beherbergt die Abtei seit Anfang November. (JA vom...
Dies sagte der Präsident der Vatikanbehörde Kardinal Gianfranco Ravasi. Er plant die Einrichtung eines weiblichen...