Im päpstlichen „Kulturrat“ sollen künftig Frauen eine wichtige Rolle spielen.

Dies sagte der Präsident der Vatikanbehörde Kardinal Gianfranco Ravasi. Er plant die Einrichtung eines weiblichen Beratungsgremiums, das zu jenen Fragen gehört werden soll, die Frauen betreffen. Passend dazu hat die bevorstehende Vollversammlung des Kulturrats das Thema „weibliche Kulturen – zwischen Gleichheit und Unterschied“. Zwei Referate beschäftigen sich ausdrücklich mit der künftigen Rolle der Frau in der römisch-katholischen Kirche. (Kathweb/KAP v. 2. 2. 2015)

 

 

Artikelempfehlungen

In Lund (Schweden) wird im Herbst ein zentraler Schritt in Richtung Annährung gesetzt. In einer von Konflikten...
Das 14-jährige Mädchen aus Irland hatte bei einem Treffen dem Papst einen Brief gegeben, in dem sie von ihrem Leid und...
Nach den Worten des Papstes am 19. September auf einer Pastoraltagung im Vatikan vor rund 2000 Bischöfen, Priestern,...