Der Linzer Bischofsvikar Wilhelm Vieböck weist energisch die verbalen Ausfälle des erzkonservativen Windischgarster Pfarrers über die Situation der Kirche in Österreich zurück:

Pfarrer Gerhard Maria Wagner hat die Kirche in Österreich in einem Interview als „Saustall“ bezeichnet. Dazu Vieböck: „Ich finde es erschreckend, dass Pfarrer Wagner das drastische Wort ‚Saustall’ für die ganze Kirche in Österreich verwendet.“ Und Bezug nehmend auf seine frühere umstrittene Ernennung zum Linzer Weihbischof meinte er, dieses „drastische Wort“ disqualifiziere den Pfarrer für jede höhere Aufgabe in der Diözese. (KAP/Kathweb v. 12. 12.)

 

 

Artikelempfehlungen

  „Fragt mich alles, was ihr wollt“: Mit diesen Worten begann Papst Franziskus am 2. Oktober die „Fliegende...
Es wird bis 2021 einen „Durchbruch“ beim gemeinsamen Abendmahl von Protestanten und Katholiken geben. Davon zeigt sich...
Die „Association of U.S. Catholic Priests“ (AUSCP) hat mittlerweile 600 Mitglieder. An der fünftägigen Versammlung vom...