Die brasilianische Bischofskonferenz installiert eine Kommission unter der Leitung von Bischof Erwin Kräutler, um den Weg für eine Priesterweihe verheirateter Gemeindeleiter zu ebnen.

Der zweite Bischof in der Leitung ist Kardinal Claudio Hummes, ehemaliger Bischof von Sao Paulo und früherer Präfekt der Kleruskongregation. Dies berichtet die Schweizer Nachrichtenagentur Apic. Zuvor hatten Kräutler und Hummes vor der Bischofskonferenz referiert und vorgeschlagen, bewährte, auch verheiratete Gemeindeleiter zu Priestern zu weihen, um den Missstand der geringen Anzahl von Priestern in den riesigen Diözesen Brasiliens zu mildern. In diesem Sinn hat Kräutler den Papst bereits im Frühjahr 2014 kontaktiert und dieser habe ihm den Auftrag gegeben, in Brasilien nach lokalen Lösungen zu suchen. Kardinal Hummes überraschte schon 2006 mit der Aussage, dass der Pflichtzölibat kein Dogma für alle Zeiten wäre. (JA v. 14. 12.)

 

 

Artikelempfehlungen

An der Heiligsprechung von Papst Johannes XXIII. ist bemerkenswert, dass man dafür vom notwendigen anerkannten Wunder...
Neben den Bischöfen und Priestern nehmen 17 Ehepaare (u.a. aus dem Irak, Südafrika und Kamerun) sowie weitere 17...
In einer spektakulären öffentlichen Vergebungsbitte warf sich Erzbischof Francisco Javier Martinez Fernandez mit...