Der theologische Chefexperte der Bischofssynode, Erzbischof Bruno Forte, hält eine Zulassung wiederverheirateter Geschiedener zu den Sakramenten für möglich.

Aber man müsse jeden Einzelfall prüfen und dann könne man die Zulassung zu den Sakramenten gestatten. „Wir sind hier auf dem Weg. Und das gehört zu dem kollegialen Stil zu dem Papst Franziskus uns ermuntert“, so Erzbischof Forte in einem Interview mit der Zeitung „La Republica“. (JA v. 26. 10.)

 

 

Artikelempfehlungen

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger erinnerte an die Bemühungen des Konzils von Konstanz (1414-1418), die...
Das 14-jährige Mädchen aus Irland hatte bei einem Treffen dem Papst einen Brief gegeben, in dem sie von ihrem Leid und...