Der Großmufti der hochangesehenen Al-Azhar-Universität in Kairo nennt den Islamischen Staat (IS) eine „teuflische Organisation“.

Nach der barbarischen öffentlichen Verbrennung eines Jordanischen Piloten, wandte sich Scheich Ahmed al-Tajib erneut an die Öffentlichkeit: Die IS führe einen Krieg gegen Gott. Man müsse diese Terroristen bestrafen. (Die Presse vom 5. 2.)

 

 

Artikelempfehlungen

Der Freiburger Moraltheologe Eberhard Schockenhoff und der Freiburger Fundamentaltheologe Magnus Striet wenden sich in...
Er plane „Friedenseinheiten, um die heiligen Stätten von Muslimen und Christen in Kooperation mit der Regierung zu...