Die irakische Hauptstadt Bagdad bekommt eine Bürgermeisterin.

Die promovierte Bauingenieurin Zekra Alwach ist gewählt worden, um mit den Missständen ihres Vorgängers Naim Abub aufzuräumen: Misswirtschaft, Korruption, Freunderlwirtschaft und Realitätsverweigerung. So behauptete er z. B. einmal, Bagdad sei sauberer als Dubai oder New York. Sie war zuletzt Generaldirektorin im Bildungsministerium und gilt als kompetent und unabhängig. (Der Standard v. 21. 2.; profil v. 1.3.)

 

 

Artikelempfehlungen

In einem Inteview im „Kölner Stadtanzeiger“ vom 7. 3. beklagte der Kardinal „manchmal eine übergroße Macht Roms. Aber ‚...
Ziel sei es, dass alle getauften und gefirmten Christen mehr Verantwortung in der Kirche übernehmen und nicht alles von...