Einmal pro Woche sollen alle Kirchen ökumenische Gottesdienste feiern.

Dies schlägt der Prior der ökumenischen Gemeinschaft der „Taizé“-Mönche, Frère Alois, vor. „Die Kirchen sind noch immer zu sehr auf das fixiert, was zwischen den Konfessionen nicht geht, sagte der Prior am 8. Juni in Berlin. (JA v. 21. 6.)

 

 

Artikelempfehlungen

Organisiert wurde diese ökumenische Veranstaltung von 13 orientalischen Kirchen und Gemeinschaften von Österreich,...
Der christliche Pressedienst „Aina“ schätzt, dass sich noch etwa 350 Christen in der Gewalt der IS befinden. (KircheIn...
Muslime dürfen Christen zu Weihnachten ebenso wie zu allen Festen gratulieren und Geschenke mit ihnen austauschen. Zu...